Einträge: Beiträge | Kommentare

Von reiselustigen Pinguinen

Keine Kommentare

img_0075

Ganz abseits von lustigen Katzenbildchen auf Facebook, habe ich es gerade irgendwie mit Tiergeschichten. Die Woche erst die Story mit dem Frankfurter Wolfsmann und jetzt bin ich auf den Pinguin gekommen.

Anlass ist die nette Geschichte, welche in der Donnerstagsausgabe der Frankfurter Rundschau zu lesen war. Es geht darin um einen Pinguin, der 2011, von einem pensionierten Maurer am Strand gefunden wurde. Gebrochenes Bein, ölverklebt, kurz vor dem Tod. Der Mann nahm in mit nachhause und peppelte ihn wieder auf.

An sich nicht weiter ungewöhnlich, wenn auch zweifelsohne eine wundervolle Tat. Der Clou ist aber, dass der Pinguin, der seitdem auf den Namen Dindim hört, jedes Jahr wieder zurück kommt, aus dem Wasser hopst und seinem Retter einen mehrmonatigen Besuch abstattet. Einfach wundervoll. Das Leben schreibt doch die schönsten Geschichten.

Foto: pentagoncircle / Flickr under CC-BY 2.0

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg