Einträge: Beiträge | Kommentare

Shoppen am Sonntag fällt aus

Keine Kommentare

Blick_auf_die_Zeil

Eigentlich sollte morgen ein verkaufsoffener Sonntag in Frankfurt sein. Die Stadt hat dieses Instrument in der Vergangenheit gerne eingesetzt, um bei großen Messen den Besuchern auch ein Einkaufserlebnis zu bieten. Und dieses Wochenende findet ja die Musikmesse statt. Formal darf eine Kommune zwar an bis zu vier Sonntagen im Jahr die Geschäfte offen halten, allerdings muss sie das in jedem Einzelfall genau begründen. Das Hessische Verwaltungsgericht schob der sehr lässigen Frankfurter Handhabung dieser gesetzlichen Regelung jetzt einen Riegel vor

“Offensichtlich rechtswidrig”

Vor dem Frankfurter Verwaltungsgericht hatte die Stadt am 24. März noch Recht bekommen, nachdem die Gewerkschaft ver.di und die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) gegen den verkaufsoffenen Sonntag geklagt hatten. Doch die Landesrichter beurteilten das ganze Thema jetzt grundsätzlich anders und sahen sich zu einer generellen Klarstellung genötigt. Im Einklang mit der Rechtssprechung des Bundesverwaltungsgerichtes könne die Messe kein Grund sein, um die Geschäfte am Sonntag im gesamten Stadtgebiet und für alle Warengruppen offen zu halten. Die Musikmesse sei für eine so große Stadt wie Frankfurt eben “nicht prägend”. Bei einer ähnliche Veranstaltung in einer viel kleineren Stadt sieht das natürlich schon wieder ganz anders aus.

Auch wenn die Zeil also morgen nicht so aussehen wird wie auf dem obigen Bild, so besteht für die Frankfurter und die angereisten Musikmesse-Gäste eigentlich kein Grund zur Besorgnis. Verhungern muss am Sonntag schließlich niemand, denn Wasserhäuschen, Tankstellen, Bäckereien und der Reisebedarf am Bahnhof haben sonntags ja allesamt geöffnet. Zudem gibt es so viele andere Dinge zu entdecken: So haben die Messeveranstalter an fünf Stellen in der Innenstadt E-Pianos aufgestellt, an denen jeder mal klimpern darf. Und parallel zur Musikmesse findet ja auch noch das Musikmesse-Festival statt, mit über 50 Konzerten an mehr als 30 Veranstaltungsorten im ganzen Stadtgebiet. Wer hat da denn noch Zeit zum Shoppen?

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg