Einträge: Beiträge | Kommentare

Espresso-Test: Café Opitz, Innenstadt

2 Kommentare

20160306_155237

Ähnlich wie das Roseli, das wir schon vor einer ganzen Weile besucht haben, befindet sich auch das Café Opitz in unmittelbarer Nähe zum Goethehaus. Touristisch sehr gut gelegen, bietet das kleine Kaffeehaus Espresso, Snacks und vieles mehr.

Ambiente

Das Opitz als Gesamtprojekt, gehört in Frankfurt zu den Traditionsbetrieben. Neben dem Café (Am Salzhaus 1), in dem wir den Espresso testen, gibt es noch die Konditorei im Großen Hirschgraben und das Stammhaus in der Bruchfeldstraße. Das besagte Café ist schlicht aber gemütlich eingerichtet, zeigt mit einem großen Goethe-Portrait die Nähe zum gleichnamigen Haus und der Frankfurter Kultur.

Es gibt etwa Platz für 30 Personen aber dann ist es schon brechend voll und so laut, dass ein normales Gespräch kaum mehr möglich ist. Mit den voluminösen Lampen, dem auf alt getrimmten Holz und dem großen Bücherregal, hat das Opitz eine einladendes Flair und weiß zu überzeugen.

Service

Wir sind an einem Sonntag Nachmittag im Opitz. Das Café ist gut gefüllt und zwei Personen kümmern sich um den laufenden Betrieb. Die Bedienung ist freundlich und nach etwa zwei Minuten haben wir alles was wir wollen. In diesem Fall ein doppelten Espresso, ein Schoko-Kirch-Streusel und eine französische Zitronenlimonade. Auf Nachfrage gibt es zudem das WLAN-Passwort. Alles in allem ein Top-Service.

Qualität

Wie bei allen anderen Tests auch, bildet der doppelte Espresso die Bewertungsgrundlage. Die Bohnen kommen von der Wackers Rösterei, ein weiteres Frankurter Traditionsunternehmen, dass weit über die Grenzen des Rhein-Main-Gebiets für seine Qualität geschätzt wird. Dementsprechend gut ist auch der Espresso: Schöne Crema, vollmundig und mit einer feinen Säure versehen. Alles richtig gemacht.

Preis/Leistung

Mit 2,90 Euro liegt der doppelte Espresso des Opitz im oberen Mittelfeld, ist aber qualitativ weit vorne. Nett zu erwähnen ist auch, dass es einen Espresso al banco gibt, also einen Espresso an der Theke, der nur 1 Euro kostet. Eine super Idee, allerdings frage ich mich, wie das im Normalbetrieb möglich sein soll, denn der Teil der Theke, der nicht verbaut ist, misst höchstens einen Meter.

Ambiente: 4,5
Service: 4,5
Qualität: 4,5
Preis/Leistung: 4,5

Gesamtwertung:

wertung-espresso-tasse-vollwertung-espresso-tasse-vollwertung-espresso-tasse-vollwertung-espresso-tasse-vollespresso-tasse-halb-voll

  1. Hallo,

    wir hatten zwar schon ein paar Tage in Frankfurt verbracht aber die Stadt ist doch gut groß. Was hast du denn noch für Tipps bezüglich Cafe´s, Restaurants oder sogar wunderschöne Ecken in Frankfurt?

    Danke für deine Hilfe! Liebe Grüße

  2. Hey! Das klingt jetzt vielleicht ganz doof, aber habt ihr die Espresso Bar in der Schäfergasse schon mal probiert? Den könnte ich empfehlen :-)

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg