Einträge: Beiträge | Kommentare

Es werde Licht!

1 Kommentar

Luminale_Plakat_2016

Auch die Luminale hat mittlerweile ihren festen Platz im Frankfurter Kulturkalender. Unter dem Motto “Light + Building goes City!” findet die Biennale der Lichtkultur diesmal statt — zum achten Mal übrigens schon. Über 200 Lichtinstallationen gibt es noch bis Freitag in der ganzen Innenstadt und in Offenbach zu bewundern.

Mehr als 200.000 Besucher erwartet

Da sich das Lichtspektakel größtenteils im öffentlichen Raum abspielt, kann man auch ganz unverhofft über so manche Installation stolpern. Kurator Helmut Bien rechnet daher während der sechs Tage andauernden Schau mit über 200.000 Besuchern — auch wenn sich das zugegebenermaßen schwer messen lässt. Die Frankfurter Neue Presse hat übrigens wieder einen Foto-Wettbewerb ausgelobt, bei dem Hobby- und Profifotografen jeweils bis zu fünf ihrer schönsten Bilder hochladen können (noch bis zum 19. März möglich). Als Hauptgewinn winken 1.500 Euro.

Die Beiträge der verschiedenen Künstler sind wie immer bunt über die Innenstadt verteilt, eine interaktive Karte hilft bei der Orientierung und gibt kurze Informationen zum Hintergrund der einzelnen Werke. Wer es etwas bequemer haben möchte, als das alles zu Fuß abzulaufen, hat dazu verschiedene Möglichkeiten: Für diejenigen, die möglichst viel an einem Abend sehen wollen, bietet sich die kostenlose Shuttle-Bus-Linie an, welche die Lichtschauplätze in Frankfurt miteinander verbindet und an jedem Luminale-Tag von 18 Uhr bis etwa 1 Uhr nachts im 15-Minuten-Takt verkehrt. Hierbei kann man beliebig oft ein- und wieder aussteigen.

Auch die Straßenbahn fährt zur Luminale

Daneben gibt es den ebenfalls kostenlosen Offenbach-Luminale-Express-Bus, der von Frankfurt (Haltestelle Paulsplatz) nach Offenbach fährt und dort auf einem Rundkurs verkehrt. Die Busse fahren im 60-Minuten-Takt ab 18.00 Uhr. Letzte Rückfahrt nach Frankfurt ist um 23.00 Uhr. Die Details findet man im Programmheft der Veranstaltung. Wer es ganz romantisch und gemütlich mag, kann sich auch eine Fahrt mit der historischen Straßenbahn gönnen. Sie startet stündlich ab 19:00 Uhr in der Wendeschleife am Messeturm und befährt von dort die Tour des Ebbelwei-Expreß. Für diese Fahrt benötigt man eine normale VGF-Fahrkarte für das Tarifgebiet Frankfurt, die im Bedarfsfall vorher am Automaten zu lösen ist (kein Verkauf im Zug).

Leider schon ausgebucht sind die kommentierten Bustouren und Führungen der Frankfurter Kulturothek. Das Kulturothek-Team bedauert, wegen der großen Nachfrage aus personellen Gründen keine zusätzlichen Touren mehr anbieten zu können. Ausnahmen sind nur möglich, falls noch Karten zurückgegeben werden. Das lässt sich dann über die Webseite der Kulturothek erfahren.

  1. Die Luminale ist für mich jedes Jahr ein kleines Highlight. Ich bin auf das Siegerbild gespannt.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg