Einträge: Beiträge | Kommentare

Die andere Art Bombenstimmung

Keine Kommentare

Rund um den Finanzplatz -Eschborn - Frankfurt 2014

Eigentlich hätte hier heute ein Artikel zum traditionsreichen Radrennen Eschborn-Frankfurt erscheinen sollen. Aber da offensichtlich ein paar Spezialisten in ihrem Keller eine Rohrbombe zusammengeschraubt haben, wurde das Rennen kurzerhand von der Polizei abgesagt. Die Gefahr ist zwar gebannt, zwei Verdächtige aus der extremistischen Salafisten-Szene wurden festgenommen. Doch beim LKA will man lieber auf Nummer sicher gehen. Einige hundert unverdrossene Radfahrer haben den Tag kurzerhand zur Protestfahrt gegen Salafismus umetikettiert und fahren trotzdem. Nur hatten sich wahrscheinlich alle unter der herrschenden “Bombenstimmung” etwas ganz anderes vorgestellt.

Der Henninger Turm ist nicht mehr …

Der Radklassiker in Frankfurt reicht Jahrzehnte zurück, bis zu den so genannten Steherrennen der Nachkriegszeit. In den 1960er Jahren sah sich die Frankfurter Stadiongesellschaft nicht mehr in der Lage, diese Radrennen zu organisieren und eine professionelle Fördergesellschaft kam an Bord. Als Sponsor konnte die Henninger-Brauerei gewonnen werden und so hieß das Radrennen auch fast 40 Jahre lang “Rund um den Henninger-Turm”. Der Turm fiel allerdings nach Schließung des Brauereibetriebs der Abrissbirne zum Opfer. Deswegen firmiert das Rennen seit 2010 unter der Bezeichnung: “Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt”. Ausgefallen ist es bisher noch nie.

… das Rennen bleibt uns hoffentlich lange erhalten

Hoffen wir mal, dass es bei dem ersten Schrecken bleibt und das Rennen im kommenden Jahr wieder wie gewohnt stattfinden kann. Das Zeichen der unverdrossenen Radler geht jedenfalls in die richtige Richtung: Wenn man sich von potenziellen Terroristen den Spaß vermiesen lässt, haben die schon den wichtigsten Teil ihrer Ziele erreicht. Und alles in allem ist Deutschland im Vergleich zu Spanien, Großbritannien oder Frankreich bisher von islamistischem Terror weitgehend verschont geblieben. In den USA wartet derzeit der Urheber des Anschlags auf den Boston-Marathon von 2013 auf sein Strafmaß, er wurde bereits in allen Punkten schuldig gesprochen.

Großveranstaltungen wie Radrennen und Marathons sind so genannte “weiche Ziele” und daher bei Terroristen gefragt, da ein umfassender Schutz wegen der Weitläufigkeit des Geländes nicht zu gewährleisten ist. Die hessische Polizei wies darauf hin, dass sie eine Stadionveranstaltung heute nicht abgesagt hätte, da sich ein solcher begrenzter Raum viel besser auf mögliche Gefährdungen prüfen lasse. Die Bewegungsprofile der beiden Verdächtigen deuten aber darauf hin, dass sie sich an mehreren Stellen entlang der Strecke des Radrennens aufgehalten haben. Ob dort noch etwas gefunden wird, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben.

Foto: Zieleinlauf 2014 / © Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg