Einträge: Beiträge | Kommentare

Pianist in Frankfurt

1 Kommentar

Frankfurt_Pianist

Ich bin ja bekanntermaßen ein großer Fan von Straßenmusik, wie ich schon das eine oder andere mal ausführlich beschrieben habe. Auf dem Weg durch die Frankfurter Innenstadt bekommt man ja auch allerhand geboten. Egal ob es sich um Gitarristen, Panflötenspieler oder Sänger handelt: Es ist für jeden etwas dabei. Was man aber recht selten zu sehen bekommt, sind Pianisten.

Außergewöhnlicher Straßenmusiker aus Holland

Prominent platziert, direkt vor dem Haupteingang des Kaufhofs an der Hauptwache, stand dieser Tage ein großer Flügel, inklusive Pianist, der diesen auch vorzüglich beherrschte. Allein von den Klängen angelockt, ich stieg gerade aus der Bahn, riskierte ich mal ein Blick (und ein Ohr) und wurde auch nicht enttäuscht. Wie man bei meinem hastig aufgenommen Video hören und sehen kann, spielt die Titanic-Titelmelodie von Celiné Dion. Ein echter Ohrwurm!

Bei dem Pianisten, ein Holländer der auf den Namen Marcel Kuipers hört, konnte man CDs kaufen, ein paar Münzen in die Mütze werfen oder auch einfach nur zuhören und genießen. Zuhause angekommen, habe ich dann ein wenig recherchiert und herausgefunden, dass Kuipers recht oft unterwegs ist und dementsprechend, war die Frankfurter Innenstadt wohl ein lohnendes Pflaster, sowohl was den Umsatz, als auch die Werbung anging.

  1. Bin ein sehr großer Narr von Klavier Musik. Eine recht Gute Idee von den Musiker, würde ihn zu gern mal irgendwo in einer Stadt treffen. Leider habe ich bis jetzt in keiner Stadt so was gesehen das ein Pianist Straßenmusik gemacht hat! Na ja, was nicht ist kommt vllt noch =)

    Gruß

    Fejden

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg