Einträge: Beiträge | Kommentare

Espresso-Test: Balzac Coffee, MTZ

4 Kommentare

balzac-coffee-espresso-test

Man könnte sagen, dass die Balzac Coffee Company der kleine Bruder von Starbucks ist. Das System ist ähnlich, anders als der US-amerikanische Kaffee-Gigant, hat die Kette aber ihren Ursprung in Deutschland – genauer gesagt in Hamburg – und kann mit “lediglich” 48 Filialen aufwarten. Nichtsdestotrotz kann man Balzac guten Gewissens zur Systemgastronomie zählen. Im Rahmen unserer Bemühungen, Frankfurts besten Espresso zu finden, haben wir und den Laden im Main-Taunus-Zentrum vorgenommen.

Ambiente

Böse Zungen würden behaupten, dass ein Ambiente nicht vorhanden ist. Weniger kritisch ist im besten aller Fälle spartanisch. Was positiv auffällt: Der Innenraum ist sauber und es gibt eine helle Einrichtung. Viel mehr ist auf der Haben-Seite nicht zu verzeichnen. Die Möbel sind einfach und versprühen den Charme einer Discounter-Gartenausstattung. Man kann sitzen und es gibt einen Tisch, auf dem man sein Getränk abstellen. Viel höher scheint die Ideenvielfalt der Inneneinrichter nicht gekommen zu sein. Um mir ein wenig die Zeit zu vertrieben, war ich auf der Suche nach einer Tageszeitung. Immerhin gab es eine zerfledderte Ausgabe der FAZ.

Service

Hinter der Theke begrüßte mich ein junger Mann, der zwar bemüht zu sein schien, mir das zu servieren was ich bestellt hatte aber so richtig glücklich oder bei der Sache schien er auch nicht zu sein. Vielleicht war er aber auch nur verwundert, dass ich bei all diesen großartigen Kaffeekreation lediglich einen doppelten Espresso haben wollte. Ansonsten besteht der Service darin, dass Heißgetränk zuzubereiten und mir auf die Theke zu stellen. Allerdings hatte ich auch nicht viel mehr erwartet. Die Krönung war dann allerdings, das die Angestellten schon um 19:30 Uhr munter anfingen Stühle hochzustellen und mehr oder weniger die Gäste herauszufegen, obwohl das Belzac eigentlich bis 20 Uhr offen haben sollte.

Qualität

Die dickwandige, vorgewärmte Tasse, inklusive der hervorragenden Crema, ließ mich hoffen. Allerdings verschwand all der Überschwang nach dem ersten Schluck und kam auch so schnell nicht wieder. Der Espresso hat durchweg einen sauren Beigeschmack, der entweder von der Röstung stammt, auf einen zu feinen Mahlgrad der Bohnen hinweist oder aber schlicht und ergreifend durch ein mangelhaft gewartetes bzw. gesäubertes Gerät hinweist. Der Espresso ist noch trinkbar aber bei weitem kein Genuß.

Preis/Leistung

Der doppelte Espresso kostet 2,80 Euro. Das ist zwar durchaus günstig für Frankfurter Verhältnisse, doch was hat man von dem billigsten Getränk, wenn es nicht schmeckt. Der Preis geht also vollkommen in Ordnung, in Anbetracht der oben beschriebenen Qualitätsmängel bzw. Geschmackseinbußen, kippt das Preis-/Leistungsverhältnis allerdings eher ins Negative. Da auch ansonsten keine besonderen Leistungen im Balzac zu finden sind, kommt dieser Espresso einem Totalausfall nahe.

Ambiente: 1
Service: 1,5
Qualität: 2
Preis/Leistung: 1,5

Gesamtwertung: 

wertung-espresso-tasse-vollespresso-tasse-halb-vollwertung-espresso-tasse-leerwertung-espresso-tasse-leerwertung-espresso-tasse-leer

  1. Jetzt komme ich langsam in kommentierlaune…
    schaut euch doch mal die kleinen an
    z.B. espressionist in der Europaallee oder Hoppenworth & Ploch.

  2. Hallo, ich war selbst vor 2 Monaten im Belzac und habe die gleichen Erfahrungen wie du gemacht. Hatte damals auch einen Espresso bestellt und der sauren Beigeschmack ist mir direkt aufgefallen. Nicht sehr empfehlenswert muss ich leider sagen.

  3. Wer eine Espressobar betreibt oder auch nur dort angestellt ist, sollte Feuer und Flamme für den Laden sein. So halbherzig, wie Kunden bedient werden, werden dann wohl auch die Maschinen gereinigt. Saurer Espresso geht gar nicht. Ich finde den Blog hier super. Kannte ich nur leider noch nicht, als ich letztes Mal in Frankfurt war. Aber für nächstes Mal…

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg