Einträge: Beiträge | Kommentare

Die Frankfurter Gebetssäule

1 Kommentar

frankfurt-gebetssaeule

Neulich auf der Hügelstraße, vor der Kirche des Nazareners… Auf dem Weg zur U-Bahn, bin ich über eine rote Säule im Boden „gestolpert“. Im ersten Moment war ich davon überzeugt, dass es sich um einen Briefkasten handelt, als ich dann jedoch einen genaueren Blick riskiert habe, entpuppte sich das Konstrukt als Gebetssäule!

Mir war bislang nicht bekannt, das es so etwas überhaupt gibt. Eine kleine Öffnung, ähnlich eines Briefkastenschlitzes, gibt den Gläubigen die Gelegenheit, ihre Gebetswünsche dort einzuwerfen. Ich frage mich gerade, ob es nicht viel zeitaufwendiger ist, ein Gebet gen Himmel zu schicken, als es auf einen Zettel zu schreiben, die Hügelstraße entlang zu laufen und es dann dort einzuwerfen?

  1. M.Dannewitz says:

    Erst ist es mal wichtig, richtig lesen zu können….
    Natürlich sollst Du für Dein Anliegen beten…
    Aber wer neben Lesen auch Schreiben kann, findet damit viele, viele
    die ebenfalls für Dich und/oder Dein Anliegen beten werden.

    Wenn Du einen Briefkasten an Deinem Haus hast und “Briefkasten” drauf steht, muss ich ja deshalb auch keinen Brief einwerfen. Es ist eine Möglichkeit…..

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg