Einträge: Beiträge | Kommentare

Shoppen: Innenstadt, EKZ oder Online?

1 Kommentar

shopping-frankfurt-online-innenstadt

Mit dem Blogger-Kollegen Ulrich Schüppler habe ich heute mal wieder einen kurzen Spaziergang durch die Frankfurter Innenstadt gemacht und dabei kam auch ein Schlenker durch die vermeintliche Edelmeile heraus, namentlich Goethestraße und Fressgaß‘. Freitag Mittag und es war alles voll, da fragt man sich natürlich, warum die Innenstadtshops so über die Einkaufszentren (EKZ) meckern, die ihnen angeblich die Kunden abziehen. Alles nur Jammern auf hohem Niveau?

Ich habe auch nicht das Gefühl, dass die Läden, insbesondere die diverser Modemarken, bedeutend weniger werden. Erst vor Kurzem hat der Betty Barclay Flagship Store Am Roßmarkt / Ecke Am Salzhaus aufgemacht, von den zahlreichen Neueröffnungen im neuen Vorzeigeeinkaufszentrum Skyline Plaza gar nicht erst zu reden. Man hat also auf jeden Fall die Wahl, ob man die diversen Mode Geschäfte in Frankfurt über den heimischen PC, bei einem Besuch in der Innenstadt oder in einem der (ständig überfüllten) Einkaufszentren absolvieren möchte.

Mode im Netz

Ich für meinen Teil, wobei die Zielgruppe garantiert anders aussieht, lümmele mich gerne in der Innenstadt herum. Dabei kann man auch ganz nette Läden abseits des Mainstreams und der Zeil finden. Nur fünf Minuten Gehweg und man bekommt vom Lärm der Innenstadt kaum mehr was mit. Das bedingt natürlich, dass man sich auch die Mühe macht, abseits ausgetretener Pfade zu wandeln. Eine schöne Alternative für Couch-Potatoes, die aber die Vielfalt der diversen Innenstadtgeschäfte nicht missen wollen, ist shoppl, wo man direkt mit ein paar Klicks durch die zahlreichen Shops surfen kann.

Generell kann ich mich aber des Gefühls nicht erwehren, dass es für den Skyline Plaza & Co. nicht ganz so rosig läuft. Erst vor Kurzem ging durch die Presse, dass die Inhaber der kleineren Geschäfte, nicht zufrieden mit der Besucherzahl und dem Umsatz sind und auch die schwächelnde Zeilgalerie hat erst vor Kurzem den Besitzer gewechselt. Am Ende ist es vielleicht doch keine so schlechte Idee, mal direkt in einem Laden vorbeizuschauen.

Foto: Flickr / Katia Arend
  1. Vielleicht liegt es auch daran, dass viele Menschen einfach nur das Flair geniessen wollen. Diese kaufen dann lieber im MTZ oder ähnlichen Centern ein, wo sie ihre Einkäufe dann direkt ins Auto laden können, welches auf einem kostenfreien Parkplatz steht. Das kann sicher der ein oder andere an einem selbst beobachten.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg