Einträge: Beiträge | Kommentare

Tomin Berger Straße schließt

Keine Kommentare

tomin-frankfurt

Wer das eine oder andere Schnäppchen machen möchte, hat noch bis zum 3. Juni Gelegenheit, dies in der Tomin-Filiale auf der Berger Straße zu tun. Dort wird im Rahmen des Räumungsverkaufs der vorhandene Bestand abverkauft. Der traurige Anlass liegt auf der Hand: Nach rund einem viertel Jahrhundert muss die Videothek ihre Pforten schließen.

Wenn wir mal ehrlich sind, ist es ja überhaupt ein Wunder, dass es noch Videotheken gibt. Das Internet hat diesen Markt komplett obsolet gemacht. Von ehemals neun Tomin-Filialen, gibt es nur noch zwei: Eschersheim und Sachsenhausen. Auch andere große Videotheken haben mittlerweile dicht gemacht, so zum Beispiel die Buster-Videothek auf der Mainzer Landstraße im Gallus.

Traditionsunternehmen auf der Berger Straße

Gegenüber der Frankfurter Rundschau sagte Ulrich Born, Geschäftsführer von Tomin, dass das Internet aber nicht der alleinige Grund für die Schließung auf der Berger Straße sei. Unter anderem habe ihm auch die schlechte Parkplatzsituation das Genick gebrochen. Die Kunden haben entweder gar keinen Platz für ihr Auto gefunden oder aber ein Knöllchen kassiert.

Auch wenn ich selbst schon viele Jahre in keiner Videothek mehr war, so ist es doch irgendwie schade, dass solche Traditionsfirmen langsam aber sicher den Bach runter gehen. Was jetzt in den Glasbau reinkommt, wo momentan noch Tomin sein Dasein fristet, ist unklar. Wie es aussieht, soll es aber irgendein Gastronomie betrieb sein.

Foto: Tomin

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg