Einträge: Beiträge | Kommentare

Skandal um Razzia bei Fotografen

Keine Kommentare

fotografen-razzia-frankfurt

Im März vergangenen Jahres gab es in Frankfurt eine Demonstration, die sich gewaschen hatte. Die Rede ist von der sogenannten M31-Demo oder auch der „European Day Of Action Against Capitalism“. Runde 6.000 Menschen waren auf der Straße, die Polizei hat fast 500 Demonstranten festgenommen und es gab einige Verletzte, darunter eben auch einen Polizisten. Genau aus diesem Grund hat die Staatsanwaltschaft Frankfurt angeordnet, einige Fotos „einzusammeln“, die diesen Übergriff möglicherweise dokumentiert haben könnten.

Am Mittwoch machte sich also die Polizei in Berlin und Brandenburg auf den Weg, um die Wohnungen von den Fotografen zu durchsuchen, die die Frankfurter Behörden in Verdacht hatten. Wie genau dieser Verdacht zustande gekommen ist? Eine gute Frage, die in der Essenz vermutlich noch zu beantworten sein müsste. Fakt ist, dass entgegen der bisherigen Beteuerungen, die Polizei sehr wohl darüber informiert gewesen ist, dass es sich bei den Fotografen keineswegs um „einfache Demonstranten“ gehandelt hat, sondern um Journalisten.

Fotos von Journalisten beschlagnahmt

„Es ist davon auszugehen, dass die Berliner Polizei wusste, dass es sich tatsächlich um berufstätige Fotografen handelt“, sagte Benedikt Lux (Grüne) gegenüber dem Tagesspiegel und bekräftigt damit die Vermutungen, die von Anfang an im Raum standen. In Frankfurt sieht man das Problem hingegen ein wenig gelassener. Doris Müller-Scheu, die Sprecherin der Staatsanwaltschaft ließ verlauten, dass die Daten vorerst nicht ausgewertet werden und die beschlagnahmten Fotos und Computer natürlich zurückgegeben werden würden, sollte sich herausstellen, dass es sich bei den Verdächtigen um Journalisten handeln sollte.

Dass man die „Daten nicht sichten“ wird, ist natürlich ein kompletter Witz, da einige der betroffenen Fotografen bereits ausgesagt haben, dass die Polizei bereits vor Ort, nicht nur einige der Fotos angeschaut, sondern auch direkt kopiert haben.

Foto: Flickr / Khánh Hmoong

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg