Einträge: Beiträge | Kommentare

Rolltreppen in Frankfurt

Keine Kommentare

rolltreppen-frankfurt

Menschen, die oft mit den öffentlichen Nahverkehrsmitteln unterwegs sind, insbesondere mit S- und U-Bahnen, kommen eigentlich nicht umhin, den Zustand der Rolltreppen zu bemerken. Nachdem entlang der U1, U2, U3 und U8 einige der Rolltreppen erneuert worden sind, kommt es mir immer noch so vor, dass viel zu viele dieser Teile schlicht und ergreifend nie dann funktionieren, wenn ich sie gerne benutzen würde.

Selbstredend ist es ohnehin sehr viel schlauer und auch gesünder die Treppen zu nehmen aber lassen wir diesen Aspekt mal außer Acht. Ohne einen genauen Schnitt zu berechnen, gehe ich ganz grob davon aus, dass ich im Laufe eines Monates etwa zwanzig bis fünfundzwanzig Mal mit den Öffentlichen unterwegs bin. Dabei vergeht kaum ein Tag, wo an irgendeiner Stelle eine Roll- oder Fahrtreppe nicht funktioniert. Woran liegt das und bin ich der Einzige, dem das auffällt?

Fahrtreppen mit guten Antriebsketten

Über die eigentliche Qualität der Anlagen kann ich nicht viel aussagen. Zieht man aber in Betracht das wir in Deutschland, um genau zu sein im Sauerland, einen der führenden Hersteller von Antriebsketten haben, kann es eigentlich nur am Alter der Rolltreppen liegen oder vielleicht an den zu geringen Wartungsintervallen? Positiv zu erwähnen ist auf jeden Fall der groß angelegte Umbau zu bidirektionalen Rolltreppen, also das man mit den Teilen entweder nach oben oder nach unten fahren kann und nicht mehr nur in eine Richtung. Trotz allem würde ich mir wünschen, wenn die VGF ein bisschen mehr Geld in die Hand nehmen würde, um die Anlagen besser in Schuss zu halten.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg