Einträge: Beiträge | Kommentare

Bis 100 in der eigenen Wohnung

Keine Kommentare

Für das LOEWE-Projekt Feldtest Altersgerechte Assistenzsysteme in der Wohnungswirtschaft werden noch Teilnehmer gesucht. Am 12. und 18. Dezember gibt es Informationsveranstaltungen in der FH Frankfurt und in den Räumen der ABGNova GmbH in der Ginnheimer Straße.

Für mich ist das momentan ein wichtiges Thema, nicht weil ich schon so alt wäre das es mich betreffen würde (wobei ich mir hin und wieder tatsächlich wie ein Greis vorkomme), sondern weil ich es in mehrfacher Hinsicht für ein spannendes Gebiet ist. In den nächsten Wochen erscheint – ich denke so viel darf ich verraten – ein sehr spannender Artikel von mir zu dem Thema in der Frankfurter Neue Presse. Das ist aber schon genug gespoilert.

In den eigenen vier Wänden alt werden

Da wir demografisch gesehen auf dem absteigenden Ast sind, sprich wir in Deutschland immer mehr alte Menschen haben werden, betrifft das Thema jeden von uns früher oder später automatisch. Nicht nur weil wir selber alt werden, sondern auch weil unsere Eltern entweder schon in dieser Situation sind oder zwangsläufig darauf zusteuern. Wie gehen wir damit um? Werden sie in ein Altersheim gesteckt oder kommt eine Senioren-WG infrage? Ist das alles überhaupt finanzierbar bei den mageren Renten und Pflegesätzen? Was passiert, wenn es zu Ende geht? Fragen über Fragen, die nicht für Frankfurt und Frankfurter interessant sind.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg